Wissensdatenbank
Schulportal Hessen (Hessische Lehrkräfteakademie) > HelpDesk > Wissensdatenbank

Suchbegriff(e)


Internetzugang für Schüler sperren trotz außergewöhnlichem Proxy-Port (ID 6)

Lösung

Problem:

Im SPH-PaedNet kann standardmäßig vom Lehrermodul aus das Internet für Schüler gesperrt werden, sofern der Proxy-Server einen der Ports 80, 8080, 3128 oder 443 (https) benutzt. Wie können andere Ports gesperrt werden?

Lösung:

Weitere Ports können im Adminmodul konfiguriert werden.
- Starten Sie auf dem Server das Adminmodul.

- Öffnen Sie Konfiguration Systemclient (unter: Administration/Konfigurationen/Konfiguration Systemclient)



- Klicken Sie links oben auf die Standardpolicy. Es werden Ihnen nun unter "Policy für Internet-Port-Sperren" vier Zeilen mit den Standard-Ports angezeigt.

- Geben Sie im Feld rechts daneben den für Sie passenden Port ein und bestätigen Sie ihn mit der Enter-Taste.

 

- Speichern Sie die Policy ab. Nun sollte auch in Ihrem System die Internetsperre funktionieren.

 

 

——————————————————————————————

Leitdokument 'PaedNet' -> ID 900

Letzte Bearbeitung:25.01.2022 - SF

 
War dieser Artikel hilfreich? ja / nein
Artikeldetails
Artikel-ID: 6
Kategorie: Adminmodul
Datum (erstellt): 10.11.2012 17:29:39
Bewertung (Stimmen): Artikelbewertung 3.2/5.0 (73)

 
« Zurück