Wissensdatenbank
Schulportal Hessen (Hessische Lehrkräfteakademie) > HelpDesk > Wissensdatenbank

Suchbegriff(e)


Wie kann ich mit der Bildschirmübertragung arbeiten? (ID 381)

Lösung

Wie kann ich mit der Bildschirmübertragung arbeiten?

Zur Unterstützung des Lehrers bietet LANiS die Möglichkeit, die Schülerdesktops einzusehen, auch wenn die Monitore so gestellt sind, dass sie normalerweise nicht betrachtet werden können. Die Videovernetzung ist vergleichbar mit Programmen wie Mastereye, basiert aber auf der freien Software VNC. Mit der Videovernetzung kann auch der Lehrerdesktop zu den Schülerrechnern gesendet  werden.



Bild: Menü Unterricht -> Videovernetzung

Sie erreichen die Videovernetzung über den Menupunkt Unterricht -> Videovernetzung

Bild: Videovernetzung

Die Maske Videovernetzung öffnet sich (siehe Abbildung). In der Mitte des Bildschirms befindet sich jeweils ein Symbol für jeden PC, der bei der Installation für diesen Raum angelegt wurde. Die Symbole können beliebig angeordnet werden und behalten diese Position bei. Auf diese Weise kann die tatsächliche Anordnung der Rechner im Raum nachgebildet werden.
Alle von LANiS erreichbaren Rechner werden mit einem grünen, nicht erreichbare Rechner hingegen mit grauem Bildschirm dargestellt. Letztere sind meistens nicht angeschlossen oder noch nicht vollständig gestartet.

Um

den Bildschirm eines bestimmten Rechners einzusehen, klicken Sie ihn doppelt mit der Maus an. 

Bild: Bildschirmempfang

Der aktuelle Bildschirminhalt des ausgewählten Rechners erscheint (siehe Abbildung oben). Alle Aktionen, die jetzt auf diesem Rechner getätigt werden, sind auch auf dem Lehrer-PC sichtbar. Möchten Sie den Schüler, der an diesem Rechner sitzt, bei seiner Tätigkeit unterstützen, klicken Sie auf Steuerung -> Fernsteuerung starten. Sie können jetzt gemeinsam mit dem Schüler Maus und Tastatur bedienen. 


Bild: Bildschirmempfang

Um die Rechnerkontrolle zu beenden, klicken Sie auf Fernsteuerung beenden. HIermit wird auch die Sperrung von Maus und Tastatur aufgehoben.


Einzelne Rechner zu betrachten hilft zwar situationsbedingt, reicht aber oftmals nicht aus. Häufig besteht die Notwendigkeit, einen Überblick über das Geschehen auf allen Rechnern zu erhalten. LANiS bietet hierfür zwei Möglichkeiten: das Umlaufverfahren und die Monitorübersicht:

In der Monitorübersicht werden alle Bildschirminhalte gleichzeitig angezeigt. Somit können alle Rechner auf einen Blick überwacht werden. Allerdings ist die Darstellung der Bildschirme relativ klein, so dass Details schwer zu erkennen sind.

Beim Umlaufverfahren werden alle Rechner zyklisch angefahren, der Bildschirm von PC01 wird x Sekunden angezeigt, danach wird auf PC02 umgeschaltet und dessen Bildschirm für x Sekunden dargestellt. Beim Umlaufverfahren können Details sehr gut erkannt werden. Bei einer großen Anzahl von Rechnern dauert ein kompletter Umlauf aber relativ lange.


Bild: Vidovernetzung


In die Monitorübersicht gelangen Sie aus der Menüleiste der Videovernetzung (siehe Bild) über Bildschirmempfang (von allen PCs).


Bild: Monitorübersicht

Die Monitorübersicht öffnet sich. Sollten Sie daten n der Zwischenablage haben, setzt sich ein Warnhinweis vor die eigentliche Monitorübersicht. Er weist daruf hin, dass in dieser Ansicht die Schüler auf die Zwischenablage des Lehrers zugreifen können. 

Nicht erreichbare PCs werden durch einen weißen Kasten mit der Aufschrift VNCX repräsentiert. Um einen einzelnen PC-Desktop größer darzustellen, klicken Sie doppelt auf dessen Namen. Beenden können Sie die Monitorübersicht durch einen Klick auf Schließen.

 

Das Umlaufverfahren starten sie mit Bildschirmempfang -> Bildschirmempfang (Umlaufverfahren)


Bild: Umlaufverfahren

Im Umlaufverfahren wird alle 3 Sekunden von einem Rechner zum nächsten geschaltet. Das Schaltintervall können Sie über den Schieberegler links unten in der Ecke regulieren. Möchten Sie den aktuell angezeigten Rechner länger betrachten oder steuern, können Sie das Verfahren pausieren (Pause-Knopf). Ist der Modus pausiert, haben Sie alle Möglichkeiten der Einzelsteuerung, können die Rechnerkontrolle starten, Eingabegeräte sperren. Der Pause-Knopf wechselt nach dem Anhalten seine Beschriftung auf Weiter

Möchten Sie den Schülern etwas direkt an den Rechnern vorführen, ist die Bildschirmsendung hilfreich. Damit übertragen Sie den Bildschirminhalt des Lehrer-PCs an einen ausgewählten Schüler oder an alle. 

Bild: Bildschirmsendung

Die Bildschirmsendung starten Sie in der Menüleiste der Videovernetzung mit Bildschirmsendung -> Bildschirmsendung (an alle PCs)

Hinweis: Die Bildschirmsendung an einen einzelnen Rechner funktioniert auf die gleiche Art. Der Rechner muss vorher ausgewählt, also mit der linken Maustaste markiert werden.


Bild: Hinweis Bildschirmsendung

Bestätigen Sie den Hinweis auf die Verkleinerung des Videonetz-Fensters.