Wissensdatenbank
Schulportal Hessen (Hessische Lehrkräfteakademie) > HelpDesk > Wissensdatenbank

Suchbegriff(e)


LANiS vom Server deinstallieren (ID 243)

Lösung

Problem: 

Sie möchten eine PeadNet/LANiS Installation komplett vom Server entfernen um z.B. eine neue saubere Installation durchführen zu können.

Lösung:

WICHTIG: Die folgende Beschreibung könnte zum Verlust wichtiger Daten führen. Bitte beachten Sie die Hinweise weiter unten genau.

 

1. Sicherung

Sichern Sie auf Ihrem Server die Datei "pftpusersXX.usr" aus dem Verzeichnis "L:\system\ftpserver".

Sichern Sie außerdem Ihre Schüler- und Lehrerdaten aus den Ordnern "L:\schueler\Daten" … 

… und "L:\Lehrer\Daten".

2. Beenden und Löschen von Diensten

Bis Version 8: Löschen Sie die Dienste ADSI, PFTP und LANiSService, indem Sie aus dem Ordner "c:\download\basisprogramme" die Datei "destall_ADSI_PFTP_LANISSERVICE.bat" starten:

 

Ab Version 9: Löschen Sie die Dienste ADSI, PFTP und LANiSService, indem Sie aus dem Ordner "c:\download\basisprogramme\Hilfsprogramme" die Datei "destall_LANIS.bat" starten.

Beenden Sie in der Taskleiste neben der Uhr das Icon “The Personal FT_Server”, sofern es dort überhaupt liegt.

3. LANiS-Laufwerke und Dateien entfernen

Trennen Sie im Arbeitsplatz das Netzwerklaufwerk L: soweit noch nicht geschehen:

Entfernen Sie alle Freigaben im LANiS-Bereich.

  • Öffnen Sie dazu in der Systemsteuerung "Verwaltung" ==> "Computerverwaltung".
  • Wählen Sie "System/Freigegebene Ordner/Freigaben". Markieren Sie alle Freigaben aus dem Bereich "LANiSLaufwerk:\LANiSxxx".
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie "Freigabe aufheben":

Löschen Sie anschließend soweit noch nicht geschehen die Ordner LANiS, LANiS-CD und LANiSData von Ihrem Server. 

4. Arbeiten an der Registry

Löschen Sie in der Registry den kompletten LANiS-Baum inklusive aller Unterknoten.

Gehen Sie dazu in die Eingabeaufforderung, geben Sie dort „regedit“ ein und manövrieren Sie in den Knoten 

* HKEY_LOCAL_MACHINE/SOFTWARE (bei einem 32-Bit-Betriebssystem) oder 

* HKEY_LOCAL_MACHINE/SOFTWARE/WOW6432Node (bei einem 64-Bit-Betriebssystem)

Markieren Sie dort den Knoten LANiS und löschen Sie ihn:

5. Arbeiten am Active Directory

Starten Sie Active Dirctory-Benutzer und-Computer…

und löschen Sie dort die unten markierten OUs (soweit in Ihrem System vorhanden):