Support

neues Ticket Helpdesk News & Updates

Interpretation des Logfiles eines Clients [ID 842]

Dieses Dokument erläutert einige Fragen rund um das Logfile des LANiS-Clients.

1. Anlage der Logfiles

- Die Logfiles eines Clients werden vom Clientupdate-Programm auf den Server in den Bereich L:\System\Logs\Update geschrieben.

Das Logfile des Clients 'B409PC01' heißt 'B409PC01.log'

  • Das Logfile eines Clients wird bei jedem Boot des Clients neu geschrieben. Ein vorhandenes älteres Logfile wird dabei überschrieben.
  • Ausschließlich bei bestehender Updateberechtigung werden ältere Logfiles erhalten.
    Dabei wird ein vorhandenes Logfile umbenannt, erhält eine aktuelle Uhrzeit und ein Datum.
    (Beispiel: B409PC01_20200221_145423.log)
  • Es gibt sehr kurze Logfiles (3 kByte - 5 kByte), die geschrieben werden, wenn keine Updateberechtigung für den Client existiert und
  • es gibt große Logfiles (20 kByte - 40 kByte), die geschrieben werden, wenn eine Updateberechtigung gesetzt wurde.

 

2. Inhalt eines Logfiles

  • In den Logfiles werden Installationsschritte vermerkt und Fehlerzustände protokolliert. Fehlerzustände finden Sie durch Suche nach dem Wort 'error'.
    Ein fehlerfrei installierter Client zeigt am Ende des Logfiles eine 0 hinter dem Fehlerzähler:

Beispiel:

  • Wenn Sie (oder das ServiceTool) einen Fehler finden, sollten Sie zunächst die empfohlenen Schritte ausführen, um den Fehler zu beseitigen.

Beispiel:

 

3. Ist ein Client fehlerfrei?

Ein Client ist dann frei von Fehlern, wenn er
- im Servicetool "grün" ist
- bzw. einen Fehlerzähler mit dem Wert 0 enthält


a) Verwenden Sie zur Analyse das Servicetool:

Starten Sie dazu aus der Programmgruppe SPH-PaedNet das ServiceTool. Wechseln Sie in das Prüfprofil 'Client-Test'. Hier werden alle Clients des Netzwerkes, die fehlerhaft sind, mit einem roten Icon angezeigt. Kontrollieren Sie in diesen Fällen bitte auch das Logfile des Clients.  

Beispiel:

 

b) Auch per Hand können Sie die Fehlerfreiheit feststellen:

Öffnen Sie das Logfile des Clients und suchen Sie nach dem Eintrag "ERROR". Der Fehlerzähler sollte '0' sein:

 


Suchen Sie ebenfalls nach dem Eintrag "Clientupdate ist...". Der Wert der Farbe sollte 'GRÜN' sein:

 

 

4. Löschen von Logfiles

In großen Netzwerken kann der Ordner mit den Logfiles schnell hunderte Logfiles enthalten.

So gehen Sie vor:

  • Kontrollieren Sie bitte mit dem Servicetool (Programmgruppe "SPH-PeadNet"), dass Ihre Clients keine Fehler mehr enthalten. 
  • Vor einem PaedNet-Update löschen Sie bitte den Inhalt des Logfile-Ordners vollständig.
    Die Logfiles werden beim Update in einer aktuellen Version neu geschrieben.
  • Vor einer Softwareinstallation mit LSD löschen Sie bitte die Logfiles des entsprechenden Raumes.

 

 

 

——————————————————————————————

Zurückführende Links

Zurück zum Leitdokument 'Aktuelle PaedNet-Version' -> ID 900

Artikeldetails

Artikel-ID:
842
Kategorie:
Datum (erstellt):
22.02.2020 12:39:06
Bewertung :