Wissensdatenbank
Schulportal Hessen (Hessische Lehrkräfteakademie) > HelpDesk > Wissensdatenbank

Suchbegriff(e)


Klassen-Stufen-Zuordnung beim Import

Lösung

Einführung

Je nach Schule gibt es verschiedenen Klassenbezeichnungen, die unter Umständen nicht automatisch einer Stufe zugeordnet werden können. Dabei besteht für reine Pädorg-Schulen auch die Möglichkeit, die Klassenstufen direkt aus der LUSD zu übernehmen. Trotzdem kann es dort bei SuS aus DAZ- bzw. NDHS-Klassen zu Stufenbezeichnungen wie "-/2" oder "-/1" kommen.

Neben diesen treten beispielsweise bei den folgenden Klassenbezeichnungen diese Probleme auf:

  • ET1ST
  • ET1QRT
  • Q1ST
  • DAZ
  • -/A
  • -/F
  • NDHS/1
  • etc.

Auch mit nicht-numerischen Stufenbezeichnungen aus anderen Systemen treten dieselben Probleme auf:

  • E/1
  • Q/1
  • Q1/1
  • Q2/2
  • etc.

Die Bezeichnungen e1 können dabei sowohl für die Stufe 10, als auch für die Stufe 11 stehen (analog für q1 bis q4). Aus bspw. "DAZ" kann der Uploader gar keine Stufe extrahieren.

 

Lösung

Für solche Klassen können Sie im Schulportal in der Benutzerverwaltung unter Import/Export im Reiter Stufenzuweisung passende Lösungen hinterlegen. Dort sind standardmäßig zwei Zuordnungen eingetragen:

Die erste regelt das Herausfinden der Stufe aus Klassenbezeichnungen wie 8a, die zweite aus Klassenbezeichnungen wie 000008a.

Um aus weiteren Klassen wie ET4 und q1STD sowie q3Mü die Stufe herausfinden zu können, müssen die folgenden Zeilen hinzugefügt werden (dazu bitte unten den Trick bei Klassenbezeichnungen beachten, die nur aus einem Buchstaben bestehen, falls es bspw. nicht "et", sondern nur "e" ist):


Analog dazu lassen sich auch für andere Klassenbezeichnungen die Stufen zuordnen.

Klassen von Testaccounts (wie "schüler1.test") lauten häufig ebenso kryptisch (bspw. "keine" oder "---"). Auch diese müssen eine Stufe bekommen (bspw. eine Stufe wählen, die innerhalb der Schule nicht benutzt wird), wenn der Account auch online nutzbar sein soll. Gleiches gilt für Fortbildungsgruppen.

Für NDHS- bzw. DAZ-Klassen empfehlen wir die Zuweisung zu einer Stufe, die außerhalb der normalen Stufe liegt (bspw. die Regel für Stufe "30" die Klassenbezeichung "-\/A" (kein V wie bei Vogel, sondern \ und / hintereinander geschrieben) und ebenso für Stufe "30" die Klassenbezeichnung "-\/F". Das "/" im Klassennamen von "-/A" muss dabei das vorangestellte "\" bekommen, damit es funktioniert).

screensave

Ebenso gilt bei "-/IK" als Klasse ist " -\/IK" der reguläre Ausdruck, dem eine Stufe zugeordnet werden kann.

Für diese Lernenden ist unter Umständen auch die Anlage einer Zweitklassenzuweisung [ID 654] wichtig.

 

Falls Sie Klassenbezeichnungen benutzen, die nur aus einzelnen Buchstaben bestehen, so können Sie folgenden Trick anwenden:

  • 11 -> e.*: Würde sowohl auf E1 (richtig) als auch auf 5e (falsch) zutreffen
  • eine einfache Anpassung in  11 -> ^e.* führt dazu, dass die Klasse mit dem e anfangen muss und trifft somit nicht mehr auf 5e zu.

 

Spezielle Beispiele

  • Klassenbezeichnungen wie g10d, g5a aber auch g06a kann man per folgender Regel umwandeln lassen:
    screensave

  • Klassenbezeichnungen wie m5a, m9b, m10g per:
    screensave

 

 

Anhänge:
screenshot.png screenshot.png

 
War dieser Artikel hilfreich? ja / nein
Verwandte Artikel ServiceTool - Rechte im Bereich LANiS (ID946)
Rechte im Bereich LANiSData (ID795)
Kapitel 7 - Weitere Funktionen des Adminmoduls (LANiS 7.x) (ID 367)
Kapitel 4 - Grundeinstellungen im Adminmodul (ID 307)
Wie kann ich einen Test bzw. eine Klausur/Arbeit schreiben? (ID 382)
Kapitel 8 - Klassenarbeiten und Klausuren (ID 309)
Klassenarbeiten und Klausuren (ID 439)
Kapitel 2 - Installation der LANiS-Serverkomponenten
Installation der LANiS-Serverkomponenten (ID 401)
Anbindung externer Systeme an das schulische AD (ID1158)
Artikeldetails
Artikel-ID: 258
Kategorie: Benutzerverwaltung
Datum (erstellt): 12.02.2014 08:54:10
Bewertung (Stimmen): Artikelbewertung 3.1/5.0 (62)

 
« Zurück