Support

neues Ticket Helpdesk News & Updates

Interpretation des Logfiles des AdConnectors [ID 788]

Problem:

Es werden Probleme bei der Funktion des ADConnectors vermutet (z.B. weil auf den Datenverzeichnissen der User keine personalisierten Rechte liegen). Wie kann man das ADConnect-Logfile aktivieren und interpretieren?

Hinweis: Das Logfile des AdConnectors fällt sehr umfangreich aus! Es sollte nach dem Troubleshooting unbedingt wieder deaktiviert werden.

Lösung:

1) Logfile aktivieren:

Starten Sie auf dem Server den Registry-Editor RegEdit und wählen unter dem Menupunkt „Favoriten“ die Option „LANiS (HKLM)“. Legen Sie den Regkey „DEBUG“ an und setzen ihn auf „TRUE“.

Das Logfile wird in den Ordner %PROGRAMDATA%\LANiS\AdConnect\LANiS_AdConnect.Log geschrieben.
Sie können dieses Logfile jederzeit während des Laufs des Connectors mit einem beliebigen Editor öffnen.

 

2) Interpretation des Logfiles:

a)     a)  Laufender AdConnector ohne Änderungen aus dem Adminmodul:

 

Diese Sequenz wiederholt sich je nach eingestellter Zeitscheibe für die Nutzfunktion z.B. alle 15 Sekunden.

 

b)   b) Erstinitialisierung nach dem Start des Dienstes. Label (#CANF0300)

 

Die bisherigen Strukturen in der OU LDAP werden komplett gelöscht und neu aufgebaut. Anschließend wird die Usertabelle der PFTP-Servers eingelesen und die User im AD vollständig neu aufgebaut.

 

c)    c)  Wenn Sie den SAMaccountName nach eigenen Vorstellungen geändert haben, so beachten Sie bitte die Hinweise im folgenden Abschnitt des Logfiles:

 

 

 

d)  Ob User als neu, geändert oder zu löschen erkannt wurden, sehen Sie ab dem Label (#CTCH0700).

 

e)  Eine normale Sequenz zur Aufnahme eines Users beginnt beim Label (#BCPI0100):