Wissensdatenbank
Schulportal Hessen (Hessische Lehrkräfteakademie) > HelpDesk > Wissensdatenbank

Suchbegriff(e)


Adminmodul - Benutzerverwaltung (ID 448)

Lösung

Benutzerverwaltung

 

Durch den Tabellenimport (s.Helpdesk-Dokument) und die spätere Datensynchronisation (s. Helpdesk-Dokument) besteht kaum die Notwendigkeit, Benutzer manuell einzeln anzulegen. Trotzdem bietet LANiS eine vollständige Benutzerverwaltung, die das Erstellen, Löschen und Ändern von Benutzerkonten ermöglicht.

Darüber hinaus können die Zugriffsrechte der Benutzer auf ihr Laufwerk (nur bei FTP-Zugriff) eingeschränkt, das Benutzerkonto deaktiviert oder Quota (nur bei FTP-Zugriff) vergeben werden.

 

Die Benutzerverwaltung ist in das Adminmodul eingebettet und über die Menüleisten-Optionen Userbearbeitung - Gruppenbearbeitung und Klassenbearbeitung erreichbar.

Verschiedene Einstellungen, wie beispielsweise die Quota (FTP), lassen sich auch für Gruppen und Klassen vergeben.

Zum Ändern der Einstellungen eines einzelnen Benutzers klicken Sie doppelt auf den Eintrag in der Datenübersicht:

 


Abb. 7.8

 

Im dann erscheinenden Userdatenfenster lassen sich alle Einstellungen für den Nutzer ändern:

 

Abb. 7.9

 

Folgende Felder stehen zur Verfügung:

Vorname: Vorname des Schülers

Nachname: Nachname des Schülers

Gruppenliste: Gruppe, welcher der Benutzer angehört. Jeder Benutzer gehört entweder der Gruppe Lehrer oder der Gruppe Schüler an.

Passwort: Aktuelles Passwort des Schülers

Geburtsdatum: Geburtsdatum des Schülers

Username: Anmeldename des Benutzers im LANiS-System. Wird Vor- oder Nachname verändert, ändert sich der Anmeldename automatisch mit.

Klassenliste: Aktuelle Klasse des Schülers, bei Lehrern immer 00lehrer

E-Mail-Adresse: für die Schule-Home-Kommunikation hinterlegte E-Mail-Adresse

Kürzel: können nur für Lehrer vergeben werden.

Datenpfad: Position des persönlichen Ordners des Users auf dem LANiS Server

Klassenlehrer: derzeit nur genutzt vom LANiS-Projektwochen-Tool

[Diskquota]: Maximum des Speicherplatzes (in MB), den der persönliche Ordner des Benutzers belegen darf. Null bedeutet „unbegrenzt“. Es gibt allerdings zwei Einschränkungen (s.unten).

[Kontostatus]: Aktiv bedeutet, dass der User sich anmelden kann. Ist der Status auf gesperrt gesetzt, kann sich der entsprechende Nutzer nicht anmelden.

[FTP-Zugriffsrechte]:

Alle Rechte - Lesen, Schreiben, Ändern und Ordneroperationen sind erlaubt

Schreib-Recht -  Es dürfen nur Dateien angelegt, aber nicht gelesen werden

Lese-/Schreib-Recht - Wie Alle Rechte

Lese-Recht - Es kann nur gelesen werden.

Eine Änderung bei einem Benutzer wird durch Klicken auf Übernehmen UND anschließendes Sichern der Benutzertabelle (F3-Taste) wirksam.

 

Hinweis: Die Einstellungen Diskquota, Kontostatus und FTP-Zugriffsrechte sind nur nutzbar, wenn die Schülermodule auf Zugriff über FTP konfiguriert sind. Standardmäßig erfolgt in LANiS der Zugriff über SMB.

 

 

Ein neuer Benutzer kann über die F6-Taste oder den Menüpunkt Userbearbeitung -> User neu anlegen erzeugt werden:


Abb. 7.10

 

Es öffnet sich eine (bis auf den Klassen- und Gruppeneintrag) leere Datenmaske:

 

Abb. 7.11

 

Um den Benutzer zu erzeugen, müssen die Felder Vorname, Nachname, Gruppenliste, Passwort, Geburtsdatum (muss nicht stimmig sein) und Klassenliste ausgefüllt werden. Anschließend auf Übernehmen drücken und die Userliste speichern.

 

Diskquota, Zugriffsstatus und Zugriffsrechte müssen nicht einzeln vergeben werden, sondern können für Klassen oder Gruppen global festgelegt werden.

 

Hinweis: Die globale Festlegung kann durch Einzelbearbeitung überschrieben werden.

 

Für globale Einstellungen muss die Klasse (Klassenbearbeitung -> Klasse selektieren) oder gewünschte Gruppe (Gruppenbearbeitung -> Gruppe selektieren) zuerst ausgewählt werden:

           

Abb. 7.12                                                                              

Abb. 7.13

 

Klick auf Klasse selektieren bzw. Gruppe selektieren und Doppelklick auf die gewünschte Klasse bzw. Gruppe wählt diese aus:

 

Abb. 7.14

 

Hinweis: Die folgenden Bildschirmmasken beziehen sich auf eine ausgewählte Klasse. Die Masken für die Gruppenbearbeitung sind identisch aufgebaut.

 

Wählen Sie eine Klasse oder eine Gruppe aus. In der Datenübersicht werden nur noch die Mitglieder der ausgewählten Gruppe oder Klasse angezeigt. Eine Einzelbearbeitung ist weiterhin per  Doppelklick auf einen Benutzer möglich:


Abb. 7.15

 

Über das Menü Klassenbearbeitung bzw. Gruppenbearbeitung werden die Masken für die jeweils gewünschten Änderungen ausgewählt. Zugriffsrechte werden über den Menüpunkt Zugriffsrechte ändern gesetzt:


Abb. 7.16

 

Der Zugriffsstatus (Abb. 7.58) kann über den Menüpunkt Zugriffstatus ändern bearbeitet werden:

 

Abb. 7.17

 

Über den Menüpunkt Passwort-Reset können die Kennwörter der ausgewählten Gruppe zurückgesetzt werden. Zur Auswahl stehen folgende Optionen:


Abb. 7.18

 

Zufallszahlen: Alle Kennwörter werden auf eine zufällige fünfstellige Zahl gesetzt.

Einheitspasswort: Kann frei gewählt werden.

Geburtsdatum: Alle Kennwörter entsprechen den Geburtsdaten der Nutzer (achtstellig mit führender Null).

Komplexe Zeichenkombination: Passwort wird auf eine zufällige Kombination von Ziffern, Zeichen und Sonderzeichen gesetzt.

Zufallszahl, wenn Passwort gleich Geburtsdatum: Alle Schüler, deren Passwort dem eigenen Geburtsdatum entspricht, bekommen ein neues zufälliges fünfstelliges Kennwort. Benutzer, die ein anderes Kennwort haben, erfahren keine Änderung.

Komplexe Zeichenkombination, wenn Passwort gleich Geburtsdatum: Alle Schüler, deren Passwort dem eigenen Geburtsdatum entspricht, bekommen eine neue zufällige Kombination von Ziffern, Zeichen und Sonderzeichen.

 

Soll eine andere Gruppe oder Klasse bearbeitet werden, kann diese über den Menüpunkt Klasse selektieren bzw. Gruppe selektieren ausgewählt werden.

 

Mit der Taste F9 oder über die Menüpunkte Klassenbearbeitung -> Selektion aufheben, Gruppenbearbeitung -> Selektion aufheben kann die aktuelle Auswahl aufgehoben werden. Es werden wieder alle Benutzer in der Datenübersicht angezeigt.

 

 
War dieser Artikel hilfreich? ja / nein
Verwandte Artikel Kapitel 7 - Weitere Funktionen des Adminmoduls (LANiS 7.x) (ID 367)
Artikeldetails
Artikel-ID: 448
Kategorie: SPH-Handbuch
Datum (erstellt): 19.02.2015 11:06:34
Bewertung (Stimmen): Artikelbewertung 3.1/5.0 (35)

 
« Zurück