Support

neues Ticket Helpdesk News & Updates

Neuinstallation des Servers auf SPH-PaedNet 9.5.5 als Schuladmin [ID 1242]

Voraussetzungen

Sie sind nicht als Benutzer "Administrator" auf dem Server angemeldet.

Sie haben Ihren Server gemäß der Anleitung

Einrichtung eines Win2022-Servers als Domänencontroller incl. DNS-Server -> ID 1228 (hessen.de)

für die Installation von SPH-PaedNet vorbereitet,

Sie haben keine externen Systeme wie Microsoft365, WLAN-CaptivePortal o.ä. an ihr ActiveDirectory angedockt.

Sie haben die Installationsdatei SPH-PaedNet_9.5.5.exe aus dem Downloadbereich des Schulportals auf Ihren Serverdesktop geladen.

 

1. Installationsdurchführung:

 

Installieren Sie die neue Version des PaedNet im administrativen Modus, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Installationspaket klicken:

 

Beachten Sie unbedingt die folgenden Hinweise:

 

Nach dem Entpacken der Daten kommen zwei Abfragen zum Active Directory. Diese Abfragen kommen später erneut, weswegen Sie sie hier einfach bestätigen können:

 

 

Das Installationsprogramm erkennt anschließend, dass Sie nicht als User "Administrator" angemeldet sind und bietet einen Neustart an, damit die Installation erfolgreich fortgesetzt werden kann. Belassen Sie die Voreinstellung und klicken Sie auf "Weiter":

 

Erlauben Sie anschließend den Neustart:

 

Nach dem Serverneustart kommt nochmal die Abfrage zum Active Directory von oben. Hier muss sie endgültig beantwortet werden (Erklärung: siehe unten):

 

Zur Erklärung:

Sollten Sie in das Feld das Suffix

-sph

eintragen, so sieht die angelegte Struktur im AD später so aus:

 

 

Falls Sie im AD noch keinerlei Änderungen gemacht haben, lassen Sie das Feld leer und klicken Sie auf "weiter".

Es startet der Pre-Installation-Check. Die unten abgebildeten gelben Ampeln beeinflussen nur die Performance während der Installation und können ignoriert werden. Rote Ampeln sollten Sie entfernen, bevor Sie mit der Installation fortfahren.

 

Sollten Sie keine Fehlermeldungen mehr haben, beenden Sie das ServiceTool mit Klick auf:

 

 

Im nächsten Fenster erhalten Sie den Hinweis, den ftpdns-Clientdienst mitzuinstallieren, damit LuL und SuS später ggfs. von zuhause aus auf ihre schulischen Daten zugreifen können.

 

Wenn Sie hier Ihre Entscheidung getroffen haben, wählen Sie im folgenden Fenster Ihre Schule aus und klicken Sie auf "Automatische Installation starten":

 

Im folgenden Fenster prüfen Sie bitte die Laufwerksbuchstaben Ihrer Installation. Korrigieren Sie ggfs. den Laufwerksbuchstaben D: und klicken Sie erneut auf "Automatische Installation starten":

 

Damit startet die eigentliche Installation. Gegen Ende der Installation öffnet sich der Browser mit einigen Hinweisen, die nach der Installation zu beachten sind. Lesen Sie sie bitte aufmerksam durch:

 

Nach dem Schließen des Browserfensters werden Sie zu einem Neustart des Servers aufgefordert. Klicken Sie auf "Ja":

 

Im Anschluss an den Serverneustart startet das ServiceTool im "Servercheck-Modus". Es erschein zunächst die Frage, ob das Servicetool in den Autostart eingetragen werden darf, um bei jedem Serverneustart die PaedNet-Installation überprüfen zu können. Wir empfehlen, dies zuzulassen: