Wissensdatenbank
Schulportal Hessen (Hessische Lehrkräfteakademie) > HelpDesk > Wissensdatenbank

Suchbegriff(e)


Anbindung externer Systeme an das lokale AD (ID 1188)

Lösung

Problem:

Sie haben externe Systeme (z.B. Microsoft 365, moodle, Radiusserver, Untis-Stundenplanprogramme, …) , die an das lokale Active Directory angebunden werden sollen.

 

Hintergrundinformationen:

Das SPH-PaedNet ist sehr flexibel bei der Anbindung externer Systeme wie M365 an den schulischen Server. Beim Import der LUSD-User werden diese standardmäßig mit folgenden Attributen im AD angelegt:

division: umlautname@BaseForMailsuffix
employeeNumber: umlautname@domainsuffix
mail: loginname@BaseForMailsuffix
userPrincipalName: loginname@domainsuffix

Lösung/Vorgehen:

1.       Halten Sie bitte vor dem Update alle angebundenen externen Systeme an, um die Bildung von zusätzlichen Useraccounts ohne Umlaute in diesen Systemen zu verhindern.

2.       Führen Sie das Update auf die SPH-PaedNet Version >= 9.5.5 durch.

3.    Tragen Sie - falls noch nicht geschehen - in der Registry das korrekte BaseForMailsuffix Ihrer externen Anwendung ein (z.B. schule.edu).

D.h. konkret - wenn Sie Ihr externes System (z.B. M365) mit dem Attribut "mail" an das lokale AD anbinden wollen (oder es schon angebunden haben) und als M365-Domäne "schule.edu" verwenden möchten, editieren Sie den Schlüssel "BaseForMailSuffix" durch Doppelklick und tragen als Wert "schule.edu" ein:

 

 

4. Starten Sie naschließedn den Dienst "LANiS_ADConnector" neu.

5.  Binden Sie Ihre externen Systeme unter Verwendung des von Ihnen gewählten AD-Attributs (hier "mail") wieder an und starten Sie diese.

 

AS 17.12.2021

 
War dieser Artikel hilfreich? ja / nein
Artikeldetails
Artikel-ID: 1188
Kategorie: Active Directory (AD) und LDAP
Datum (erstellt): 17.12.2021 12:58:37
Bewertung (Stimmen): Artikel wurde noch nicht bewertet (0)

 
« Zurück