Wissensdatenbank
Schulportal Hessen (Hessische Lehrkräfteakademie) > HelpDesk > Wissensdatenbank

Suchbegriff(e)


Update von LANiS 7.0.3.1 auf PaedNet 9.x (ID 1104)

Lösung

Problem

Sie möchten Ihre veraltete LANiS-Version 7.0.3.1 auf die aktuelle PaedNet-Version 9.x updaten.

 

Lösung

 

Voraussetzungen für eine Update-Installation:

  • LANiS-Version ab 7.0.3.1
    Hinweis: mit einem sogenannten "Brücken-Update" ist auch ein Update ab LANiS-Version 7.0/ 7.01 möglich: -> ID 459

  • Windows Server 2016 und höher (frühere Version können funktionieren, wurden von uns jedoch nicht getestet)

  • Windows 10 - Clients (frühere Version werden nicht mehr supportet)

 

Tipps und Tricks:

  • Starten Sie das Update in der unterrichtsfreien Zeit! Der Server ist stark belastet. Es kann zu Kommunikationsabbrüchen zwischen Schüler-/Lehrrechner und dem Server kommen.

  • Organisieren Sie sich den Serverdesktop. Im Programmfenster sehen Sie sporadisch Informationen zum Updatefortschritt. Wenn Sie im rechten Fenster des Ressourcenmonitors einen Haken auf 'SetupFTP.Exe' setzen, können Sie in der Auslastungsgrafik den Anteil dieses Programms an der Gesamtlast des Systems erkennen. Von Zeit zu Zeit können Sie im Explorer unter %temp% das Logfile 'SetupFTP_xxxxx.Log' öffnen und den Fortschritt im Detail beobachten. Vergessen Sie nicht das Logfile immer mal neu zu laden.

  • Sollten Sie den Eindruck haben, dass sich die Installation "aufgehängt" hat, prüfen Sie, ob sich in den letzten 5 Minuten im Logfile und im Ressourcenmonitor nichts mehr geändert hat. Falls das so ist, schießen Sie das Programm setupFTP.exe ab. Starten Sie den Server neu und probieren Sie die Installation erneut.

  • Videos zur Updateinstallation des Servers: https://cloud.nextcloud.hosting/index.php/s/LYSFReQt92nkPXS

 

 

1.  Update auf dem Server:

 

a)   Bereinigen Sie die Ordner L:\admin\backup und L:\Admin\Backup\Userlisten von alten Sicherungen. Sie würden das folgende Update nur ausbremsen.
Löschen Sie bitte großzügig, denn in den nächsten beiden Schritten erstellen Sie eine aktuelle Sicherung Ihrer Datenbestände.

 

b)  Sichern Sie die Daten Ihrer LANiS-User (Adminmodul: Dateioperationen - Datensicherung – Sicherung aller Userverzeichnisse).
Die Sicherung wird in L:\admin\backup abgelegt, von wo Sie sie zur Sicherheit bitte noch auf einen externen Datenträger kopieren.

 

c)   Sichern Sie auch die LANiS-Userlisten (Adminmodul: Dateioperationen - Datensicherung – Sicherung der Userlisten).
Die Sicherung finden Sie in L:\Admin\Backup\Userlisten\[Datum]
Kopieren Sie dieses Backup ebenfalls zur Sicherheit noch auf einen externen Datenträger.
 
 

 

d)  Heben Sie Ihren Server auf den neuesten Windows-Update-Stand.

 

e)  Installieren Sie die neueste .net-Version – ansonsten erscheint gleich nach Start der PaedNet-Installationsdatei die entsprechende Aufforderung: Die korrekte .net-Version ("eigenständiger Installer") finden Sie hier:
https://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=17718

 

 f)  Laden Sie sich die Installationsdatei der aktuellen PaedNet-Version herunter. Download-Anleitung in -> ID 1101

g)  Schalten Sie das Antiviren-Programm auf dem Server für die Dauer der Installation ab. Das beschleunigt den Installationsprozess deutlich. Mit aktivem Virenschutz benötigt die Installation pro 100 GB Benutzerdaten ca. 30 min. Mit deaktiviertem Virenschutz beschleunigt sich die Installation um den Faktor 3-5.

Keine Angst: Das PaedNet-Paket ist selbstverständlich virengeprüft!
Hinweis
: Zur Deaktivierung des Windows Defenders informieren Sie sich bitte hier: -> ID 585

Beachten Sie: Wenn der Virenprüfer abgeschaltet ist, dürfen Sie vom Server aus nicht mehr ins Internet und dürfen auch keine Mails mehr bearbeiten.

 h)  Starten Sie die Installationsdatei der aktuellen PaedNet-Version.

 i)   Beheben Sie Fehler, die eventuell am Ende der Installation vom PaedNet-Servicetool angemahnt werden.

 j)   Reaktivieren Sie den Virenscanner!!!

 

 

 

2.     Update auf den Clientrechnern:

 

a)  Erteilen Sie auf dem Server im Adminmodul die Update-Berechtigung für die Clients Ihrer PaedNet-Räume:
Administration – Remote Control


 b) Doppelklick auf den zu berechtigenden PaedNet-Raum:

      

     Der Raum erscheint in der Spalte Updateräume:

      

 

 

 c)  Starten Sie die Clients: Das Modul "Clientupdate" führt die notwendigen Updates durch. Dabei werden die Clients mehrfach neu gestartet.

 d) Booten Sie Ihre Clients mit geöffnetem Festplattenschutz neu

 e) Prüfen Sie zum Abschluss der Clientinstallation mit dem ServiceTool die Logfiles der Clients.
     Starten Sie die Clients ggfs. solange neu, bis die Logfiles keine Fehler mehr anzeigen.

     

      

 

 

 f) Heben Sie die Update-Berechtigung wieder auf (Adminmodul: Administration – Remote Control): Doppelklick auf den freigegebenen Raum in der Spalte Updateräume.

 

Nachdem Sie nun sowohl auf dem Server als auch auf den Clients ein Update auf die aktuelle PaedNet-Version durchgeführt haben, testen Sie bitte diese Installation in einem PaedNet-Raum auf grundlegende Funktionalitäten. Welche das sind, finden Sie in Helpdesk-Dokument -> ID 1102

 

 

——————————————————————————————

 

Zurückführende Links


Zurück zum Leitdokument 'PaedNet 9'-> ID 900



Letzte Bearbeitung: 18.02.2021 - MF

 

 

 

 

 

 
War dieser Artikel hilfreich? ja / nein
Verwandte Artikel Informationen zur Neuinstallation von PaedNet 9.4 (ID 910)
Update von LANiS 7.0/ 7.01 auf PaedNet 9.x (ID 459)
Artikeldetails
Artikel-ID: 1104
Kategorie: SPH-Pädagogisches Netzwerk - Installation
Datum (erstellt): 13.02.2021 15:55:53
Bewertung (Stimmen): Artikel wurde noch nicht bewertet (0)

 
« Zurück